Capsicum rhomboideum

Allgemeines:
Capsicum rhomboideum BlüteDas ursprüngliche Verbreitungsgebiet von Capsicum rhomboideum erstreckt sich über Mexiko, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Venezuela, Ecuador und Peru.
Aufgrund vieler aussergewöhnlicher Merkmale wurde diese Art vor einiger Zeit aus der Gattung Capsicum ausgegliedert. Neuere Untersuchungen bestätigten aber, dass sie zur Gattung gehört. Deshalb wurde sie im Jahre 2001 wieder eingegliedert.
Der Artname rhomboideum weißt auf die rhombenförmigen Blätter dieser Chilipflanzen hin.

Habitus:
Capsicum rhomboideumDer Wuchs ist schon fast baumartig. Zu Anfang bildet sich ein starker Haupttrieb, der sich erst spät verzweigt. Ausserdem verholzen die Triebe sehr schnell und auch weit nach oben, was für andere Capsicum-Arten eher ungewöhnlich ist. Durchschnittlich wird eine Wuchshöhe von 2 m bis 2,5 m erreicht. Die Pflanzen wachsen sehr schnell.
Die Chilipflanzen dieser Art sollen kälteverträglicher sein, was man mit der starken Verholzung und ihrer Herkunft begründet.

Blätter:
Wie schon gesagt, sind die Blätter rhombenförmig und, wie die ganze Pflanze auch, leicht behaart. Sie sind ganzrandig und sitzen wechselständig mit kurzen Blattstielen am Sproß.

Capsicum rhomboideum Samen

Blüten:
Die Blüten sind wiederum ein sehr aussergewöhnliches Merkmal dieser Art. Sie sind komplett gelb gefärbt und erinnern durch ihre Form leicht an Tomatenblüten, genauso wie die langen spitzen Kelchblätter. Die Blüten sind 5-zählig, haben also 5 Kronblätter, welche verwachsen sind.

Früchte:
An den Pflanzen bilden sich kleine hellgrüne Beeren ohne Schärfe, die später orange-rot abreifen. Im saftigen Fruchtfleisch finden sich winzige bräunliche Samen.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team