Capsicum frutescens

Allgemeines:
Ihren Ursprung hat die Art Capsicum frutescens in Südamerika, so wie auch alle anderen Arten der Gattung Capsicum. Heute ist sie vor allem in Mittelamerika und im Süden der USA verbreitet.

Die Sorte Tabasco ist wohl der bekannteste Vertreter dieser Art und fast jedem bekannt durch die beliebte Tabasco-Sauce ®.
Pflanzen dieser Art können ohne weiteres überwintert werden, allerdings sind sie in unseren Breiten nicht frosthart.

Habitus:
Capsicum frutescens Pflanzen erreichen meist eine Höhe bis zu 2 Metern. Man kann ein buschigeres Wachstum fördern, indem man sie nach etwa 30 cm einkürzt. Ansonsten wachsen sie aufrecht und zielstrebig in die Höhe.

Bei den Pflanzen selbst handelt es sich um Halbsträucher, d.h. die Triebe verholzen an der Unterseite und sind im mittleren und oberen Teil krautig und grün. Vor allem im Alter können sie auch sehr viel stärker verholzen.

Blätter:
Die Blätter sind oval, zugespitzt und ganzrandig. In der Größe variieren sie im Normalfall zwischen 5 und 30 cm. Die Oberfläche ist mitunter sehr unterschiedlich und reicht von ledrigen und festen, bis hin zu weichen oder auch leicht behaarten Blättern. Häufig wellen sich die Blattränder auch leicht nach oben und die Blätter fühlen sich rau an. Farblich erkennt man ebenfalls wenig Einheitlichkeit. Es gibt hellgrüne, dunkelgrüne oder violette Blattfärbungen.

Blüten:
Sie stehen stets aufrecht an der Chilipflanze und befinden sich in den Verzweigungen der Triebe. Normalerweise findet man eine Blüte pro Verzweigung, es kommen aber auch 2 Blüten in einer Verzweigung vor. Pro Blüte zählt man im Allgemeinen 5 Kronblätter, d.h. die Blüte ist 5-zählig. In Ausnahmefällen gibt es auch 4- bis 7-zählige Blüten. Die dominierende Farbe der Blüten ist weiß bis weißlich grün. Bei einigen Züchtungen gibt es auch viollette Färbungen, entweder am Blütenrand, oder aber über die ganze Blüte hinweg. Die Staubgefäße sind häufig purpurfarben und werden von weißen Pollen bedeckt nachdem die Pollensäcke geplatzt sind.

Beispiele für die verschiedenen Capsicum frutescens Blüten:

Indian PC-1 BlüteKung Pao Blüte

Früchte:
Bei den Früchten dieser Art handelt es sich botanisch gesehen um Beeren. Umgangssprachlich werden sie jedoch fälschlicherweise als Schoten bezeichnet. Die meist länglichen Früchte reifen oftmals recht langsam ab, langsamer als die der anderen Capsicum-Arten. Die vorherrschenden Farben sind orange und rot. Reife Früchte lassen sich in vielen Fällen sehr leicht von den Kelchblättern trennen bzw. fallen von selbst ab. Auffallend sind auch die Kelchblätter selbst. Sie umfassen das Ende der Frucht wie eine Art Röhre. Bis auf seltene Ausnahmen, wachsen die Früchte immer aufrecht.

Beispiele für die verschiedenen Capsicum frutescens Früchte:

Indian PC-1 FruchtKung Pao FruchtMalagueta FruchtTabasco FruchtThai Frucht

Verwendet werden die Früchte fast ausschließlich als Gewürz und zur Herstellung von Hot-Sauces, da sie vergleichsweise klein und scharf sind.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team