Aribibbi Gusano

Andere Namen:

Aribibi Gusano, Caterpillar Pepper, Aribibi Gusanito, Aribibbi Gusanito, Arivivi Gusano

Schärfe:

10

Reifung:

von hellgrün nach cremegelb

Reifezeit:

100 Tage

Frucht:

ca. 2-3 cm lang und 0,5 cm dick, wurmförmig, dickfleischig, hängend

Herkunft:

Bolivian

Wuchs:

dichte, buschige und stark verzweigte Pflanzen mit kompaktem Wuchs

Verwendung:

würzen, Saucen, Salsas

Beschreibung: Den Namen Gusano verdanken diese Chilis ihrem Aussehen. Gusano bedeutet nämlich Wurm bzw. wurmartig. Die oben genannte Bezeichnung Caterpillar Pepper wird meist für die Chilis selbst und weniger für die Pflanzen verwendet.
Die Pflanzen produzieren Unmengen der kleinen gelben Früchte, die allerdings eine recht lange Reifezeit haben. Das typische Chinense-Aroma fehlt natürlich nicht.

Eigene Erfahrungen: Unsere Pflanzen hatten schon zu Beginn der Saison Anlaufschwierigkeiten. Sie waren recht klein und zart. Nach einer Weile begannen sie dann aber doch stärker zu wachsen. Nachdem sie eine gewisse Größe erreicht hatten, haben wir sie in größere Töpfe gesetzt, was vorerst einen weiteren Wachstumsschub ausgelöst hat.
Kurze Zeit später hingen auf einmal immer wieder die Blätter der Pflanze und trockneten vereinzelt sogar ein. Wir topften sie aus, um nach Schädlingen zu suchen. Glücklicherweise ohne Erfolg. Einziges Problem, was festzustellen war, war ein fehlender Wurzelwuchs. Die Pflanze hatte praktisch nach dem Umtopfen keine weiteren Wurzeln mehr ausgebildet.
Der letzte Versuch von unserer Seite war, wieder einen kleineren Topf zu nehmen und die Pflanzen dort hinein zu setzen. Lange Zeit wuchs sie nicht merklich weiter, aber sie sah gesund aus. Erst im Oktober, als das Wetter richtig ungemütlich wurde, begann sie plötzlich stark zu wachsen und bildete erste Früchte. Ein paar der Früchte haben wir Ende 2009 noch ernten können. Die Überwinterung der Pflanze hat aber letztendlich nicht funktioniert.